dharmahauskoeln

Aktuelles auf Deutsch

Köln/Koblenz, 19. Juni 2017

Liebe Sponsoren und Dharmafreunde der Benchen Nunnery Arya Tara Ling in Pharping,

wir haben noch einmal sehr gute Nachrichten mit Euch zu teilen, nachdem wir vor kurzem vor Ort in Pharping, Nepal den fertiggestellten Bau der Nunnery mehrmals besichtigen und begehen konnten. Es ist inzwischen ein sehr beeindruckender Bau geworden, was nur möglich war, durch die großzügigen Spenden so vieler treuer Unterstützer dieses Projektes und der unermüdlichen Arbeit der Leute vor Ort. Tausend Dank an Euch alle!

Wir hatten ein Gespräch mit S.E. Drubwang Sangye Nyenpa Rinpoche über die bevorstehende Errichtung eines Sertoks, womit der äußere Bau vollendet wäre. Rinpoche wird einen glücksverheißenden Tag für die Zeremonie wählen, die er durchführen wird. Wir werden Euch dann mit Fotos darüber auf unserem Blog berichten.

18447232_10208767512009929_4990832437144554044_n

 

DSC07657

Nachdem nun das Haus fertiggestellt ist, Wasser, Elektrizität, Solaranlage, Fenster, Türen, Badezimmer, WCs, die Küche und sogar Sertok bereits vorhanden sind, kann man in die nächste Phase übergehen und für die Inneneinrichtung sorgen, wofür wieder einige Spenden benötigt werden. Es fehlt nach wie vor das Parkett in der Gompa und in den zwei geräumigen Versammlungsräumen, sowie die Kücheneinrichtung – die Herdplatte sowie die Teller und Töpfe, Gläser und Becher, Besteck u.ä.. Darüber hinaus müssen wir eine zunächst spartanische Einrichtung für insgesamt zwölf vorhandene Zimmer beschaffen, welche teilweise durch mehrere Personen bewohnt werden können – Betten, Schränke, Tische, Stühle etc. Dafür werden nach Rücksprache mit Jimba Lodrö, dem Bauleiter, ungefähr 15.000 Euro benötigt.

Wer spenden möchte, ist dazu herzlichst eingeladen, es wäre einfach wunderbar, wenn wir so schnell wie möglich alles fertigbringen könnten, damit erste Nonnen einziehen und diesen großartigen Platz mit Leben und Dharmaaktivitäten füllen können, ganz entsprechend  der Vision und dem Wunsch  Kyabje Tenga Rinpoches. Die gute Energie der Nonnen wird dringend gebraucht!

Hier könnt Ihr etliche neue Photos abrufen, um Euch den Überblick über dieses wunderbare Projekt, das wir gemeinsam den Wünschen von Kyabje Tenga Rinpoche entsprechend fertig stellen! Ist das nicht einfach klasse, dass Rinpoche dieses Projekt kurz vor seinem Parinirvana angefangen hat und jetzt, wo er zurück gekehrt ist, ist es (fast) fertig? Lass uns gemeinsam darüber freuen und für die Inneneinrichtung sorgen!

Spenden bitte an das folgende Konto mit dem Überweisungszweck: Nunnery (oder Nonnenkloster)

Name: Dharma Haus Benchen Tashi Ling e.V.
Kontonummer: 406 807 7600
BLZ: 43060967
Bank: GLS
IBAN: DE76 4306 0967 4068 0776 00
BIC: GENODEM1GLS
Überweisungszweck: Nunnery

Oder auch über Paypal: Empfänger dharma.haus@aol.com

Liebe Grüße an Euch alle!

Das Dharmahaus Team

 

…………………………………………………………….
Köln,15te April 2017

Liebe Benchen Gemeinschaft, Freunde und Unterstützer von Arya Tara Ling,


hier kommt noch einmal eine dringliche Bitte, mitzuhelfen, den Wunsch von Kyabje Tenga Rinpoche zu erfüllen, ein Benchen Nonnenkloster zu erbauen. Dies ist das erste seiner Art in der Geschichte des Benchenklosters und bereits in Pharping, Nepal kurz vor seiner Fertigstellung.

Während wir alle in den letzten Jahren sehnsüchtig auf Kyabje Tenga Rinpoches Reinkarnation gewartet haben, hat sich dieses Projekt dank vieler großzügiger Spender wunderbar entwickelt. Wie Ihr auf den Fotos unten seht, wird aus dem ehemals jahrelang leer stehenden Rohbau ein echtes kleines Kloster. Wie wundervoll!

 

Jedoch gibt es immer noch einiges zu tun. Der Anstrich der Außen- und Innenwände ist so gut wie fertig. In der Küche und den Badezimmern wurden Fliesen verlegt und Waschbecken, Toiletten und Duschen werden gerade installiert. Auch im Rest des Hauses wurden die Fussbodenfliesen verlegt und im Obergeschoss soll Holzparkett bestellt und verlegt werden. Mit den hier aufgelisteten Arbeiten wird der endgültige Ausbau erreicht. Dafür werden noch 15.000 Euro kurzfristig benötigt. 

Besonders jetzt wo Kyabje Tenga Rinpoches Yangsi erkannt worden ist und seine Aktivität zum Wohle aller Wesen in der Zukunft fortsetzen wird und vor dem Hintergrund des historischen Moments der Einführung der vollen Nonnenordination im tibetischen Buddhismus durch S.H. Gyalwang Karmapa, helft bitte mit Benchen Arya Tara Ling fertig zu stellen!

Jimba Lodrö und Tempa Yarphel als Assistenten von Kyabje Tenga Rinpoche sowie als Repräsentanten der Klosterverwaltung zusammen mit Lama Lekshe und vielen Helfern und Handwerkern tun ihrerseits vor Ort ihr bestes, um das Projekt zu einem würdigen Abschluss zu bringen. Wenn die notwendigen finanziellen Mittel zusammen kommen, kann die Arbeit in wenigen Wochen vollendet werden!


Liebe Grüße
Lioba, Martin, Tashi und Thea

 

…………………………………………………………………………………………

 

Köln, 11.November 2015

Liebe Dharma-FreunInnen, liebe SponsorInnen des Nonnenkloster-Projektes Benchen Arya Tara Ling,

in den letzten zwei Monaten hat eine Studentin der Sozialen Arbeit aus der Universität Kassel, Nadine Böse, unsere Tätigkeiten in Nepal innerhalb eines Praktikums unterstützen können und wir freuen uns Euch hiermit auf Ihren Blog verweisen zu können:

www.taranuns.wordpress.com


Dort findet Ihr sowohl die Neugikeiten über die Fortschritte in der Fertigstellung des Gebäudes der zukünftigen Benchen Arya Tara Ling Nunnery in Pharping als auch etliche Erfahrungsberichte aus anderen bereits vorhandenen Nonnenklöstern der Kagyü und Nyingma Tradition in Nepal.

Wir freuen uns, dass das Praktikum von Nadine Früchte trägt und wünschen Ihr auf diesem Weg alles Volltreffliche und Gute!

Liebe Grüße,

Dharmahaus-Team

…………………………………………………………………………………………………..

Köln, 26.02.2015

Zum neuen tibetischen Jahr des Holz-Schafes ein paar neue Bilder aus Pharping. Wie Ihr seht sind die Bauarbeiten am zweiten Stockwerk bereits weit fortgeschritten, so dass die Überdachung so gut wie fertig ist und es an den Innenausbau gehen kann.

Wir wünschen allen Unterstützern/innen von Benchen Arya Tara Ling ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr des Holz-Schafes. Ein Großer Dank Drubwang Sangye Nyenpa Rinpoche, allen Unterstützer/innen und natürlich an Jimba Lodro und Lama Lekshe. Wir bitten um Eure weitere Unterstützung, um das Nonnenkloster zügig bewohnbar zu machen.

Euer Dharmahausteam
Lioba, Martin, Thea und Tashi

………………………………………………………………………………….

Köln, 11. August 2014

Großzügige Unterstützung durch S.E. Tsikey Chokling Rinpoche
für das Benchen Nonnenkloster in Pharping, Nepal

Es war Kyabje Tenga Rinpoches lang gehegter Herzenswunsch, ein Nonnenkloster in der Benchen Tradition zu gründen. Die günstigen Umstände für den Bau eines solchen Klosters sind erst kurz vor Seinem Parinirvana zusammen gekommen. Der Verein Dharmahaus Benchen Tashi Ling mit Sitz in Köln wurde von Kyabje Tenga Rinpoche beauftragt, die Verwirklichung dieses Projekts zu fördern.

Dank Eurer finanziellen Unterstützung sind die Bauarbeiten bereits weit fortgeschritten. Wie Ihr auf dieser Webseite unter aktuelles http://www.aryataraling.org/deutsch/ auf den neusten Photos sehen könnt, wird zurzeit das zweite Stockwerk des Gebäudes in Pharping gebaut, mit dessen Vollendung die Rohbauphase abgeschlossen wird.

Da Seine Eminenz Tsikey Chokling Rinpoche eine enge und lange Herzensverbindung zu Kyabje Tenga Rinpoche hat, hat er, als er von dem Projekt erfuhr, den Wunsch geäußert, etwas dazu beizutragen. Nach Losar 2014 hat Chokling Rinpoche in seinem Kloster Ka-Nying Shedrub Ling in Boudanath, Kathmandu in Nepal spezielle Lama Norlha Reichtumsvasen hergestellt, mit kostbaren Substanzen gefüllt und durch Pujas gesegnet. Diese Reichtumsvasen sind nach einem Terma von Guru Padmasambhava gefertigt. Dieses Terma wurde vom 1.ten Chokling Rinpoche gefunden, dem großen Tertön Chokgyur Lingpa, der auch König der Schatzfinder genannt wird. Die Vasen sollen Reichtum, Erfolg und gute Umstände für Dharmapraktizierende anziehen, sowie die Elemente an dem Ort, an dem sie stehen, in Einklang bringen.

IMG_6010

Rinpoche selbst wird die Vasen als Geschenke an besonders großzügige Sponsoren, die über 5000 EUR für den Aufbau des Benchen Nonnenklosters gespendet haben, überreichen. Dies findet am 12. September 2014 in Köln statt innerhalb einer exklusiv für die Unterstützer des Nonnenklosterprojektes von Chokling Rinpoche geleiteten Reichtumspuja. Chokling Rinpoche hat zu diesem Zweck insgesamt 20 Vasen hergestellt, von diesen sind zur Zeit noch 12 Vasen zu vergeben. Die entsprechenden Spenden würden das Erreichen des nächsten Ziels, der Fertigstellung des Gebäudes in Pharping, ermöglichen.

Zu der Reichtumspuja sind alle Sponsoren von Benchen Arya Tara Ling herzlich eingeladen. Für alle Sponsoren gibt es besondere Geschenke und ein großes Dankeschön! Bitte meldet Euch bis spätestens zum 31.08.14 per Email an.

Wir danken herzlich allen Unterstützerinnen und Unterstützern und freuen uns Euch zu diesem Anlass begrüssen zu dürfen. Alles Gute. Bis bald!

HETCR+KTR_4

Alle Infos zum gesamten Programm von Chokling Rinpoche in Köln vom 13. bis 20. September 2014 findet Ihr unter http://www.chokling.org

Zur Geschichte der Verbindung zwischen S.E. Tsikey Chokling Rinpoche und Kyabje Tenga Rinpoche (mit weiteren Photos) siehe http://www.chokling.org/an-die-benchen-sangha/

…………………………………………………

Köln, 3. August 2014

Liebe Freunde und Sponsoren des Benchen Nonneklosters,

hier die neusten Photos von Jimba Lodrö aus Pharping. Dem Monsun zum Trotz bekommt das Gebäude den zweiten Stockwerk! Bitte, unterstützt das Projekt so gut Ihr konnt! Es gibt wirklich gute Aussichten auf baldige Fertigstellung!

image-3

image-9

………………………………………………….

Köln, 25. Mai 2014

Liebe Sponsoren und Freunde von Benchen Arya Tara Ling,
Kyabje Tenga Rinpoches Nonnenkloster in Pharping, Nepal

Nach einigen Wochen Aufenthalt in Pharping während der Fertigstellung von Kyabje Tenga Rinpoches Stupa möchte ich gerne berichten, wie es mit dem Aufbau der Nunnery aussieht.

Vorweg ist zu sagen, dass während dieser Zeit nicht viel am Nonnenkloster gebaut wurde, da alle zur Verfügung stehenden Arbeiter mit dem Bau von Rinpoches Stupa beschäftigt waren. Dieses Projekt hatte zu der Zeit absoluten Vorrang, alles musste bis Ende März fertig werden. Zum festgelegten Zeitpunkt war die sehr beeindruckende und wunderschöne Stupa vollendet und konnte von Drubwang Sangye Nyenpa Rinpoche mit einer großen Feier eingeweiht werden.

Ich bin sehr froh, dass es möglich war, die Einweihungsfeier der Stupa auch dazu zu nutzen, neue Sponsoren für die Nunnery zu gewinnen, sowie ca.1000 Flyer an alle Gäste zu verteilen. Ich war sehr glücklich dabei festzustellen, dass das Interesse an Rinpoches Nonnenklosterprojekt allgemein sehr groß ist.

Und nun zur Nunnery selbst: Die zweite Bauphase ist erfolgreich abgeschlossen. Das erste Stockwerk ist außen und weitgehend innen verputzt, die Fenster wurden angepasst und die Rahmen völlig entfernt und erneuert, die neuen Innenräume aufgeteilt, sämtlich im Rohbau fertiggestellt und solide Türen aus Holz mit Rahmen eingebaut. Im ersten Stock gibt es nun 10 Räume mit zusätzlicher Aufteilung für Küche und Bäder.

Mit der Bauleitung bestehend aus Jimba Lodrö, dem Vizepräsidenten vom Benchen Kloster und Lama Lekshe, dem Verantwortlichen vor Ort, haben wir besprochen, nun doch direkt in die dritte Projektphase einzusteigen und den Bau eines 2. Stockwerks fertig zu stellen, und zwar soweit wie möglich noch vor dem Monsun. Die Preise für Baumaterialien in Nepal, so Jimba, steigen immer stärker, und deswegen wäre es gut, jetzt so schnell wie möglich fertig zu werden. Das bedeutet, dass der Einzug der Nonnen erst etwas später erfolgen wird und nicht wie ursprünglich vorgesehen bereits nach der zweiten Bauphase.

Im 3. Bauabschnitt wird sich dann die benutzbare Fläche des Hauses fast noch einmal verdoppeln, es werden ein angemessen großer Lhakhang (Meditationsraum) und mindestens vier weitere Räume entstehen.

Für den Weiterbau wurden bisher die Holzrahmen für die Fenster des 2. Stockes bereits in der Klostertischlerei hergestellt und Baumaterial gekauft. Nach der Stupa-Eröffnung und kurzen Bauferien hat der Bau wieder begonnen. Sobald der 2. Stock fertiggestellt ist, sollen dann auch in der 4. Phase Solarstrom und Wasserleitungen verlegt werden und dann können, sobald die Inneneinrichtung (5. Phase) steht, die ersten Nonnen einziehen.

Wir hoffen sehr, daß damit doch im nächsten Jahr die Bezugsfähigkeit des Nonnenklosters ein realistisches Ziel ist.

Zu den Finanzen: Seit 2012 haben wir für die Nunnery insgesamt 38.000 Euro an Spenden erhalten und in den Aufbau investiert. Schätzungsweise werden für den 3. Abschnitt noch 20.000 Euro benötigt. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass in Nepal die Preise explodieren. Manche Güter haben mittlerweile praktisch europäisches Preisniveau erreicht, so dass genaue Kostenschätzungen immer schwieriger werden. Gleichzeitig haben wir in Jimba Lodrö einen sehr gewissenhaften Bauleiter, der sehr kosteneffizient vorgeht.

Dank Eurer großzügigen Spenden haben wir alle zusammen bereits einen großen Schritt zur Erfüllung von Kyabje Tenga Rinpoches Projekt, ein Nonnenkloster in der Benchen-Tradition aufzubauen, getan. Endlich wird das Benchen Kloster auch Nonnen als Praktizierende aufnehmen können. Um dies zu verwirklichen ist Eure kontinuierliche Hilfe weiter dringend benötigt. Bitte bleibt dran!

Danke an Euch alle!
Alles Liebe und Tashi Deleks,

Dharmahaus Benchen Tashi Ling e.V.
Lioba Boldt
2. Vorsitzende

Die aktuellen Photos vom Bauprojekt Arya Tara Ling

………………………………………………………………

Köln, 17. November 2013

Liebe Freunde, liebe Unterstützer und Interessierte am Aufbau des Nonnenklosters Benchen Arya Tara Ling in Pharping, Nepal,

nach einer langen Warteschleifer im kölner Finanzamt ist es endlich so weit! Dem Verein Dharma Haus Benchen Tashi Ling e.V. mit Sitz in Köln wurde die Anerkennung der Gemeinnützigkeit gewährt, sodass wir ab sofort Spendebescheinigungen ausstellen können. Wir freuen uns sehr damit den Unterstützern des Nonnenklosters die Möglichkeit zu geben noch in diesem Jahr ihre Spenden von den Steuern absetzen zu können. Denkt bitte daran falls Ihr oder Eure Freunde noch 2013 zu einem guten Zweck spenden wollt, dass Spenden in Höhe von bis zu 20% der persönlichen Einkünfte von der Steuer abgesetzt werden können. Überschreitet Ihr diese Grenze, könnt Ihr aber die Spenden unbegrenzt in den kommenden Jahren beim Finanzamt vortragen und so von Eurer Steuerschuld abziehen.

Bitte überweist Eure Spenden für Benchen Arya Tara Ling ab jetzt nur auf das folgende Konto:

Name: Dharma Haus Benchen Tashi Ling
Kontonr: 406 807 7600
BLZ: 43060967
Bank: GLS
IBAN: DE76 4306 0967 4068 0776 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Nunnery

Um Euch eine Spendebescheinigung ausstellen zu können, teilt uns bitte per Email an dharma.haus@aol.com Euren Namen und Eure Anschrift sowie Eure Emailadresse für die Kommunikation mit.

Zum Stand der Arbeiten am Nonnenkloster in Pharping:

Das Projekt befindet sich in der zweiten Bauphase, die den Einzug von den ersten ca. 10 Nonnen ermöglichen wird, welche von Seiner Eminenz Sangye Nyenpa Rinpoche ausgewählt und unter Seiner Obhut unterrichtet werden. Die Bauarbeiten werden vor Ort durch Kyabje Tenga Rinpoches Neffen, Vize-präseidenten des Benchen Klosters – Jimba Lodrö beaufsichtigt, der bereits die Benchen Shedra in Pharping sowie das Benchen Guesthouse in Kathmandu aufgebaut hat. Die fortschreitenden Arbeiten werden hier auf der Webseite http://www.aryataraling.org dokumentiert.

Für die zweite Bauphase, welche die Fertigstellung des Erdgeschloßes mit 8 Wohnräumen (inkl. Grundausstattung: Bett, ein kleiner Schrank, ein Meditationsplatz), einer Küche (inkl. Grundausstattung: Schränke, Herd, Kühlschrank, Töpfe, Teller, Tassen, Besteck), einem Speisesaal, einem Badezimmer (inkl. Grundausstattung), einer Gompa (ohne Einrichtung) werden immer noch ungefähr 21.000 EUR benötigt. Wir möchten Euch deshalb herzlich dazu einladen, sich an dem Bau der Benchen Nunnery, die, wie Kyabje Tenga Rinpoche sagte, niemals zerstört wird und dort in Pharping für immer erhalten bleiben wird, finanziell zu beteiligen. Vielleicht klappt es ja bereits 2014, dass die ersten Nonnen in der Benchen Arya Tara Ling die ersten Tara-Gebete rezitieren und zum Wohl aller Wesen wirken werden?

Jede Spende ist eine große Hilfe! Monatliche Beträge sowie einmalige Spenden sind herzlich wilkommen!

Mit vielen lieben Grüßen
das Dharmahaus-Team,

Tim Tashi, Thea, Lioba und Martin Boldt

Dharma Haus Benchen Tashi Ling e.V.
Tel. +49 261 1335599 und +49 221 12062900
http://www.dharmahaus.org
Email: dharma.haus@aol.com

………………………………………………….

Köln, 12. August 2013

Die neusten Photos des Bauprojektes Benchen Arya Tara Ling:

…………………………………………………

Köln, Sommer 2013

Liebe Sponsoren, Freunde und Interessierte von Benchen Arya Tara Ling,
Kyabje Tenga Rinpoches Nunnery-Projekt in Pharping, Nepal,

es gibt gute Neuigkeiten!

Dank Eurer großzügigen Spenden konnte in den letzten Monaten mit Bauarbeiten vor Ort begonnen werden. Unter der Aufsicht von Jimba Lodrö, Kyabje Tenga Rinpoches Neffen und einem Mitglied des Benchen Kloster Komitees in Kathmandu, sowie von Lama Lekshe als Bauleiter vor Ort konnte das Gebäude grundlegend saniert werden und zwar soweit, dass im Erdgeschoss 10 Räume im Trockenbauzustand geschaffen wurden. Der Boden und die Wände wurden ausgebessert und verputzt, Stromleitungen gelegt, die hölzernen Fensterrahmen, die zuvor von dem vorherigen Besitzer verkehrt herum eingebaut worden waren, wurden entfernt und noch einmal ganz neu und richtig eingebaut. Es wurden Durchbrüche gemacht und ein Rundbogen eingebaut zwischen Küche und Essraum.

Da Lioba in den letzten Monaten in einem offenen Retreat in Pharping war, konnte sie die Fortschritte der Bauphasen mitverfolgen und kann nun sagen, dass die Bauarbeiter ungeheuer fleißig waren und von morgens früh bis abends spät gearbeitet haben. Am 27. März, einem heiligen Festtag der Hindus und dem Beginn einer Ferienzeit in Nepal, sind die Arbeiten fürs erste beendet worden und die Handwerker sind zu ihren Familien zurückgekehrt, um Mitte April die Arbeiten wieder aufzunehmen. Inzwischen waren eine große Menge Steine bestellt worden, die vor der Nunnery gelagert wurden, um weiterzubauen.

Im April verändert sich die Wetterlage in Nepal, die Monsunzeit steht bevor und kündigt sich mit Regen und Stürmen an. Für das Nunnery-Projekt eine prekäre Situation, da das Haus zu dem Zeitpunkt noch nicht wetterfest war. So lag die Treppe, die vom Untergeschoss zum Dach des Gebäudes führt, total frei, die Decke des oberen Stockwerkes war brüchig und wasserdurchlässig und müsste unbedingt ausgebessert oder sogar ganz neu gebaut werden, es gab ein großes Loch in der Decke, durch welches es reinregnen werden könnte, womit die neuen Bauarbeiten in Gefahr geraten würden, wieder zerstört zu werden.

Es war eine große Freude, dass gerade da neben einer ganzen Reihe von kleinen und grösseren Spenden aus der Sangha ein Sponsor eine neue großzügige Spende geben konnte,mit derer Hilfe es nun möglich ist, das Haus wetterfest zu machen, sodass das Gebäude die Monsunzeit mit Sicherheit überstehen wird. Zurzeit sind die Arbeiten im vollen Gange. Es ist ein wirklich großer Segen und ein großes Glück, dass dies jetzt weitgehend noch vor der Monsunzeit errichtet werden kann, womit auch die erste Bauphase abgeschlossen wird.

Gleichzeitig ist hier in Deutschland die Legalisierung des Vereins Dharma Haus Benchen Tashi Ling, der u.a. den Bau der Benchen Nunnery betreut, vorwärts gekommen. In der Zwischenzeit ist ein Vereinskonto geöffnet werden, auf das die Spenden überwiesen werden können. Sobald die Gemeinnützigkeit endlich bestätigt wird, sind wir auch in der Lage steuerreduzierende Spendenbescheinigungen zu erstellen, aber nur für Spenden, die ab dann eingehen, leider nicht rückwirkend. Sobald es soweit ist, werden wir Euch benachrichtigen.

Kontodetails:
Name: Dharma Haus Benchen Tashi Ling
Kontonr: 406 807 7600
BLZ: 43060967
Bank: GLS
IBAN: DE76 4306 0967 4068 0776 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Nunnery

Das Bauprojekt geht somit in die zweite Phase, die den Einzug von den ersten 10 Nonnen ermöglichen wird, welche von Seiner Eminenz Sangye Nyenpa Rinpoche ausgewählt und unter Seiner Obhut unterrichtet werden. Für diese Bauphase, welche die Fertigstellung des ersten Stockwerkes mit 8 Wohnräumen (inkl. Grundausstattung: Bett, ein kleiner Schrank, ein Meditationsplatz), einer Küche (inkl. Grundausstattung: Schränke, Herd, Kühlschrank, Töpfe, Teller, Tassen, Besteck), einem Speisesaal, einem Badezimmer (inkl. Grundausstattung), einer Gompa (ohne Einrichtung) werden ungefähr 25.000 EUR benötigt. Wir möchten Euch deshalb herzlich dazu einladen, sich an dem Bau der Benchen Nunnery, die, wie Kyabje Tenga Rinpoche bereits sagte, niemals zerstört wird und dort in Pharping für immer erhalten bleiben wird, sich finanziell zu beteiligen. Vielleicht klappt es ja bereits zum nächsten Jahr, dass die ersten Nonnen in der Benchen Arya Tara Ling die ersten Tara-Gebete rezitieren und zum Wohl aller Wesen wirken werden?

Der Bau und die Fertigstellung der Nunnery ist ein Herzenswunsch Kyabje Tenga Rinpoches. Deswegen, an alle die bisher gespendet haben, allergrößten herzlichen Dank!

Dank Eurer Spenden konnte trotz der Wirtschaftskrise bisher so viel geschaffen werden! Eure Unterstützung ist ein Geschenk an den Dorje Chang Kyabje Tenga Rinpoche und wird Sein Projekt in Erfüllung bringen. Möge Er sehr schnell wieder zu uns zurück kommt und wir das Glück, in Seiner Gegenwart sein zu dürfen, alle genießen können.

Mit besten Dharma-Wünschen,

Das Team des Dharma Hauses Benchen Tashi Ling,
Lioba, Martin, Thea und Tim Tashi Boldt

Dharma Haus Benchen Tashi Ling e.V.
co / Boldt
Thürmchenswall 6
D – 50668 Köln
Tel. +49 261 1335599 (Lioba & Martin) and +49 221 12062900 (Thea & Tim Tashi)
http://www.dharmahaus.org
Email: dharma.haus@aol.com

……………………………………………………………………..

……………………………………………………………………..

Hier kann der deutsche Flyer heruntergeladen werden:

Arya_Tara_Ling_Flyer_dt

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: